Gewinn auf ganzer Linie mit Aktuatoren

Linearantriebe sind in einer Vielzahl von Anwendungen eine attraktive Alternative zu Druckluftsystemen oder auch zu hydraulischen Antrieben.

Sparen Sie Energie, vereinfachen Sie Ihre Anwendungen und verbessern Sie zugleich die Leistungsfähigkeit Ihrer Anlagen durch den Einsatz linearer Aktuatoren.

Technologievergleich

Klicken Sie auf „!“ und erfahren Sie mehr über die grundlegenden Unterschiede zwischen Elektro-Linearantrieben, Pneumatik und Hydraulik.

LINAK
Hydraulik
Pneumatik
Maximalkraft
Geschwindigkeit mm/sec

Was ist ein Linearantrieb?

Ein Aktuator übersetzt die Rotation eines Niederspannungs-Gleichstrommotors in eine lineare Bewegung.

„Linearantrieben ermöglichen die Bewegung von Maschinen(elementen) und Anlagen(teilen) in gerader Linie oder einem anderen vorgegebenen Verlauf.“

http://de.wikipedia.org/wiki/Linearantrieb (08. Mai 2015).

Mit elektrischen Antrieben ist das

  • Heben und Senken,
  • Teleskopieren und Kippen,
  • Öffnen und Schließen,
  • Positionieren und Einstellen,
  • Aufstellen sowie
  • Verriegeln und Entriegeln

ganz einfach per Knopfdruck möglich!

Was unsere Aktuatoren ausmacht

Einfachheit
Einfache Installation durch weniger Komponenten und Kabel.
Um den Aktuator zu steuern, sind lediglich zwei Kabel notwendig, die Installation ist damit denkbar einfach. Da keine zusätzlichen Öltanks oder Druckluftbehälter notwendig sind, kann die Integration eines elektrischen Antriebs platzsparend umgesetzt werden.
Energieeffizienz
Elektrische Antriebe sparen im Vergleich zu pneumatischen und hydraulischen Systemen bis zu 90 % Energie.
Elektrische Aktuatoren verbrauchen nur dann Energie, wenn sie in Leistung sind. Steigende Energiepreise machen die Substitution auch kleinerer Druckluftsysteme zunehmend attraktiv.
Berechnen Sie Ihre Ersparnis!
Wartungsfreiheit
Linearantriebe von LINAK sind dank ihrer besondere Konstruktion besonders robust und nahezu wartungsfrei.
Informationen über den Zustand des Aktuators können einfach ausgelesen und bei Wartungsarbeiten genutzt werden. Zu dem unterstützt die integrierte „IC – Integrated Controller“ –Steuerung die Fehlersuche mit detaillierten Fehlercodes.
Präzise Positionierung und Repositionierung
Über die IC – Integrierte Steuerung oder Strombegrenzung kann ein Linearantrieb Positionen präzise ansteuern und wiederholen.
Per einfacher Konfiguration können LINAK-Aktuatoren in einer Applikation mehrere Bewegungen ausführen sowie virtuelle End-Stopp oder Soft-Start-Funktionen eingestellt werden.
Überwachung
Linearantriebe erlauben eine große Auswahl unterschiedlicher Lagerückmeldungsoptionen.
Die „IC – Integrated Controller“-Technologie des LINAK-Aktuators umfasst eine große Auswahl von unterschiedlichen Lagerückmeldungslösungen – von einfachen Endstopp-Signalen über Hallgeber-Signale bis hin zu einer berührungslosen, absoluten Lagerückmeldung. Diese Rückmeldungen können direkt in der Steuereinheit der gesamten Applikation verwendet werden.
Actuator Technology LA23 and LA36